UA-24344335-2

Informationen

Feuchtemessgerät FMW-T

Feuchtemessgerät FMW-T
Produktnr.: FMW-T
Verfügbarkeit: Die Lieferzeit finden Sie auf der Auftragsbestätigung bzw. erkundigen Sie sich bei der angegebenen Kontaktperson.
Preis: 433,08€
Preis ohne Steuer: 360,90€
Menge:  
   - ODER -   

Zerstörungsfreie Messung der Feuchte von Baumaterialien und Wänden

Wir bieten Ihnen hier einen Holzfeuchtemesser, der allen Anforderungen in der Messung der Feuchte von Baustoffen und Hölzern gerecht wird. Dieser Holzfeuchtemesser arbeitet zerstörungsfrei und wird besonders gern z.B. in der Messung von Wänden in Gebäuden verwendet.
Bei der Auswahl des geeigneten Holzfeuchtemessers kommt es sehr darauf an, ob die zu messende Oberfläche bei der Messung beschädigt werden darf oder zwingend zerstörungsfrei gemessen werden muss. Daher ist das Gerät besonders zur Messung von feuchten Wänden und Fussböden geeignet ohne Spuren zu hinterlassen. Die Tapete und der Fussboden bleiben ganz. Feuchte Stellen, die eine Schimmelbildung in Wohnungen und Häusern hervorrufen können, sind leicht zu detektieren. Darüber hinaus können Sie mit diesem Messgerät auch Holzfeuchten messen, z.B. bei Parkett-Fussböden.
Die sehr einfache Bedienung und die kompakte Bauweise machen den Holzfeuchtemesser zu einem Hilfsmittel, das von vielen Bauberuflern, Reklamationssachbearbeitern und Außendienstmitarbeitern hoch geschätzt wird.

Eine zuverlässige Messung in nur 3 Schritten:

  • Einschalten und Nullmeldung
  • Holzdichte einstellen (wählbar aus Speicher)
  • Messen und Ablesen

Einstellungen:

  • Spitzenwert, Speicher oder Scanmodus
  • Eingabe des spezifischen Gewichts für Holz von 250...1100 kg/m3 in Schritten
  • von 10kg
  • Relative Bezugswerte für Baumaterialien

Baufeuchtemesser FMW-T zur zerstörungsfreien Messung

Funktionalität / Messprinzip

Der Holzfeuchtemesser FMW-T ist ein mikroprozessor gesteuertes Gerät zur schnellen Bestimmung des Feuchtegehaltes von Holz- und Baumaterialien. Das FMW misst den Feuchtegehalt indem der im Gerät eingebaute Sensor auf der Stirnseite (Oberseite) für die Dauer einer halben Sekunde auf das jeweilig zu messende Produkt gehalten wird. Es ist auch möglich durch Folien und Farben hindurch zu messen. Eine Erklärung verschiedener Feuchtemessmethoden sehen Sie hier.
Weil das Messgerät die Materialfeuchte nur durch einfaches Berühren misst und dabei eine Hochfrequenztechnik angewandt wird, können Feuchtemessungen ohne Beschädigung der Oberfläche durchgeführt werden. Damit ist u.a. ein bevorzugter Einsatz des Messgerätes für Endprodukte und für eine schnelle Überprüfung gegeben.

 

Baufeuchtemesser im Einsatz Messprinzip vom Baufeuchtemesser


Egal von welchem Material Sie die Feuchte messen möchten, Sie brauchen nur das Messgerät mit der Stirnseite auf Hölzern, wie Agba, Balsa, Buche, Birke, Ceder, Eiche, Fichte, Kiefer, Mahagoni, Linde, ... oder Baumaterialien, wie Estric

Kennlinien und praktische Hinweise zur Durchführung der Feuchtemessung
Einen Auszug der Kennlinien der wichtigsten Holzsorten ( im Speicher vom Baufeuchtemesser hinterlegt) sehen Sie nachfolgend (alphabetische Auflistung). Gern können wir Ihnen auf Wunsch die komplette Liste aller Hölzer übermitteln:

Nadelholz

Agathis (schwer, leicht)
Alcere
Douglasie (schwer, leicht)
Fichte (europäisch, nördlich)
Hemlock (eastern, western)
Kiefer (leicht, schwer, karibisch, amerik.)
Kiefer (europäisch, nördlich, Kern, Spint)
Kiefer (französisch)
Lärche (europäisch, japanisch, russisch)
Lärche (amerikanisch, eastern, western)
Manio
Parana Pinie
Podo
Radiata Pine
Redwood (kalifornisches, leicht, schwer)
Sitka Fichte
Sugar Fichte
Sugi
Tanne
Westliche rote Zeder
Weymouth Kiefer



Anmerkung: Alle Kennlinien der in dieser und der nebenstehenden Spalte aufgeführten Holzarten für Nadelholz und Laubholz sind in dem Baufeuchtemessgerät hinterlegt und können über die Eingabe der jeweiligen Rohdichten aufgerufen werden. Mit der Lieferung des Gerätes erhalten Sie auch eine Tabelle aller Materialien inklusive der jeweiligen Holz-Rohdichten.



Bitte beachten Sie ebenfalls:
Bei der Messung der Holzfeuchte ist das Messergebnis umso genauer, je glatter die jeweilige Oberfläche des Holzes ist. Ebenso wird bei der Messung auf Aststellen und Knoten ein leicht erhöhter Messwert angezeigt. Hingegen ist die Feuchteanzeige bei einer Messung auf Rissen immer etwas niedriger als der tatsächliche Ist- Feuchte-Wert (absolute Feuchte).
In beiden Fällen sollten Sie weitere Messungen an benachbarten Holzstellen durchführen.


Messgenauigkeit:
Holz hat eine inhomogene Zusammensetzung. Daher können bei Proben der selben Holzart eventuell Schwankungen bei der Rohdichte auftre- ten. Deshalb sollten am gleichen Posten Holz mehrere Feuchtemessungen vorgenommen und der im Messgerät errechnete Mittelwert sollte als Messergebnis verwendet werden.


Holzoberfläche:
Bei Holz mit sehr rauher Oberfläche zeigt das Holzfeuchtemessgerät ein etwas zu niedriges Ergebnis an.


Laufrichtung/ Faserrichtung:
Ob in Längs- oder Querrichtung des Holzes ge- messen wird hat keinen Einfluß auf das Messergebnis. Das Holzfeuchte- Messgerät zeigt die Feuchte immer gleich an.


Messtiefe:
Die Messtiefe ist in 1mm Schritten einstellbar zwischen 10 und 20mm. So ist bei dünnen Hölzern (z.B. < 1 cm Stärke) auf jeden Fall die Messtiefe entsprechend einzustellen. Andernfalls wird durch das Holz hindurch gemessen wodurch Messfehler entstehen.


Messfläche:
Bei der Messung mit dem Feuchtemessgerät sollte ebenfalls die gesamte Messfläche auf dem Holz aufliegen. So wird das Messergebnis auf keinen Fall verfälscht.

Laubholz

Abachi
Abarco
Abura
Afrormosia
Alone
Amburana
Avodire
Baboen
Balsa
Bergahorn (europäisch)
Bergahorn (amerik., hard / soft maple)
Bilinga
Birke (europäisch)
Birnbaum
Bodo
Bomanga
Bonkonko
Bosse
Buche (europäisch, gedämpft, ungedämpft
Cedar
Keruing (leicht, schwer)
Dabema
Danta
Dibetou
Durian
Eiche (europäisch, leicht, schwer, amerik., weiß, rot, japanisch)
Erle
Esche (europäisch)
Essessang
Framire
Freijo
Fuma
Hagebuche
Igaganga
Ilomba
Iroko
Jelutong
Kapur
Kastanie (edel)
Kirschbaum (europäisch, amerikanisch)
Pappel
Kosipo
Krappa
Kwarie
Lauan (rot)
Limba
Linde
Mahagoni (Bassam, Honduras, sapeli, sipo, tiama)
Makore
Mansonia
Matakki
Matoa
Mengkulang
Meranti (dunkelrot, leichtrot)
Movingui
Muninga
Niangon
Nußbaum (europäisch, amerikanisch)
Oega
Okoume
Padoek (afrikanisch)
Peroba de Kampos
Peroba (rosa)
Platane
Possentrie
Ramin
Sapupira
Satinnußbaum
Sen
Sepetir
Seraya (rot, weiß)
Soemaroepa
Tabaca
Tasmanische Eiche
Tchitola
Teak
Tola Branca
Tulpenbaum
Ulme
Wane
Weide
Yang
Technische Daten
Messbereiche 0 ... 60 % H2O für Baumaterialien
2 ... 30 % H2O für Holz
Auflösung 0,1 %
Genauigkeit 0,5% (zu Referenzmaterial)
Messtiefe 10...20 mm (einstellbar in 1mm Schritten)
Messprinzip kapazitive Messung
(kontaktlos)
Speicher 50 Messwerte,
Anzeige des Höchstwertes
(Max-Hold-Funktion)
Temperaturbereich 0 ... 50 °C
Versorgung 1 x 9V Batterie
einstellbare Auto-Power-Off zur
Batterieschonung
Abmessung 180 x 80 x 35 mm
Gewicht 260 g inkl. Batterie

Lieferumfang
1 x Holzfeuchtemesser FMW-T, 1 x Batterie, 1 x Gerätetasche, Bedienungsanweisung und zusätzl. Anleitung "Feuchtemessen"

 

Neue Beurteilung

Ihr Name:


Ihre Beurteilung: Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!

Bewertung: Schlecht           Gut

Bitte den unten dargestellten Code einfügen:



Tags:
Realisierung mit MySaleShop
Fair Tool & Chemie Handels Kg © 2018