UA-24344335-2

Informationen

Betonprüfhammer PCE-HT-225A

Betonprüfhammer PCE-HT-225A
Produktnr.: PCE-HT-225A
Verfügbarkeit: Lieferzeit ca. 3-5 Tage. Nötigenfalls 1 Tag (gegen Zuschlag)
Preis: 358,68€
Preis ohne Steuer: 298,90€
Menge:  
   - ODER -   

 

Betonprüfhammer PCE-HT-225A (Hammer nach Schmidt)
Handliches, mechanisches Prüfgerät für Beton-Festigkeit

Ein Betonprüfhammer nach dem Meßprinzip von Schmidt. Neben dem wesentlichen Einsatz im Bau- und Konstruktionsbereich wird der einfachst einzusetzende Betonprüfhammer wesentlich auch in vielen anderen Industrien zweckentfremdet verwendet (Wickelhärte-Prüfung von Produkten auf einer Rolle ...). Die Prüfung wird unter einer immer gleichen Testenergie von 2207 J durchgeführt. Die initiale kinetische Rückprallenergie wird als ein Maß der Betonhärte / Flächenpressung oder Druckfestigkeit (kg/cm² oder umgerechnet in N/mm²) am Betonprüfhammer angegeben. Die Güte von Beton wird hauptsächlich anhand seiner Druckfestigkeit beurteilt, da diese direkt für das Tragverhalten und die Dauerhaftigkeit von Konstruktionen aus Beton maßgebend ist. Die Druckfestigkeit wird durch eine Buchstaben- und Zahlenfolge bezeichnet. Beispiel: B 25 bedeutet, dass es sich hier um Normalbeton mit einer Druckfestigkeit von 25 N/mm² handelt. Es gibt verschiedene Zwischenwerte bis zur obersten Festigkeitsklasse B 55. So können Sie mittels dem Betonprüfhammer einfach, schnell und genau eine Klassifizierung vornehmen. Das Beton-Prüfgerät wird bei einer Bestellung immer werkseitig kalibriert ausgeliefert, kann aber auch optional (gegen Aufpreis) laborkalibriert und mit einem ISO-Prüfzertifikat /Prüfschein ausgerüstet werden.

  • sehr robuste Konstruktion
  • Spezialrückschlagkörper für nahezu unendlich viele Beton-Prüfungen
  • einfachste Bedienung
  • Umrechnungstabelle auf der Geräterückseite
  • Korrekturhilfen für die Messergebnisse in der Bedienungsanleitung
  • ISO-Kalibrierschein optional erhältlich

    Tabelle auf der Rückseite

    Umrechnungsskala auf dem Betonprüfhammer nach Schmidt
  •  



Vorder- und Rückansicht vom Betonprüfhammer

Betonprüfgerät PCE-HT-225A

Allgemeine Info zur Druckfestigkeit von Beton

Unter der Druckfestigkeit wird im allgemeinen die unter einachsiger, kurzzeitiger Druckbelastung gemessene Bruchfestigkeit verstanden. Die Druckfestigkeit des Betons wird im wesentlichen durch folgende Einflussgrössen bestimmt:
- Festigkeit des Zementsteins
- Zusammensetzung und Verdichtung des Betons
- Alter und Lagerungsverhältnisse
- Prüfkörpergestalt und -abmessungen
- Belastungsart und -dauer
Die Druckfestigkeit wird klassisch im Labor an Beton-Würfeln oder Kreiszylindern ermittelt. Bei Zylindern empfiehlt es sich, die zum Erlangen einer ebenen und glatten oberen Druckfläche meist erforderliche Abgleichschicht sofort nach dem Abstreichen des überstehenden Betons aufzubringen. Zylinder sollen stehend erhärten. Da in der Praxis eine Prüfung nach Labormethode nicht durchführbar ist, wird hier der einfach zu handhabende und relativ genau arbeitende Betonprüfhammer verwendet.

Nebenstehendes Bild zeigt den Betonprüfhammer im praktischen Einsatz bei der Messung eines Sockels einer alten Wand eines Fabrikgebäudes. Der Sockel ist nicht mit einem Putz versehen, es wird auf dem gestrichenen Beton gemessen. Die Druckfestigkeit wird über die Messung der Härte mittels dem Betonprüfhammer (Rückprallwert R) an der Oberfläche des Betons und mit Hilfe von der Umrechnungstabelle (auf der Rückseite des Gerätes) bzw. entnommen aus der mit gelieferten Bedienungsanleitung exakt ermittelt.

Betonprüfhammer im praktischen Einsatz an einer Wand.

 
Technische Spezifikation
Messbereiche 100 ... 600 kg/cm² (~ 9,81 ... 58,9 N/mm²)
Genauigkeit

±18 kg/cm² (~ ±1,8 N/mm²)

Schlagenergie 2207 J
Messanzeige auf der Frontskala 0 ... 100 (dimensionslos)
Skala für die Druckfestigkeit auf der Rückseite zur Umrechnung der dimensionslosen Anzeige-
werte in kg/cm² (mit Winkelangabe)
Korrekturtabelle der Messwerte in der Bedienungsanleitung
Betondicke (Werkstoffdicke) maximal 70 cm
Dimensionen Drm 66 x 280 mm
Gewicht 1 kg

Lieferumfang
1 x Betonprüfhammer PCE-HT-225A (nach dem Arbeitsprinzip vom Erfinder Schmidt), 1 x runder Schmirgelstein für die Vorbereitung der Prüfstelle, 1 x Tragekoffer aus Holz, Bedienungsanleitung

(siehe Abbildung rechts / Bild ähnlich)

Betonprüfhammer nach dem Prinzip von Schmidt

Optional erhältliches Zubehör

ISO-Kalibrierung
Die Kalibrierung beinhaltet Laborkalibrierung inkl. Zertifikat DIN ISO Kalibrierzertifikat (für Betriebe, die den Betonprüfhammer in den betriebsinternen Prüfmittel-Pool aufnehmen wollen oder zur jährlichen Rekalibrierung. Die Zertifizierung nach ISO beinhaltet eine Laborkalibrierung inklusive Prüfschein mit allen Messwerten.

Optional steht ein Kalibrierzertifikat zum Betonhärteprüfer zur Verfügung

DKD-Kalibrierung
Neben der ISO-Kalibrierung können wir Ihnen für den Betonprüfhammer auch eine Kalibrierung nach DKD anbieten. Da dies kein Standard im Labor ist, bitten wir Sie, diese DKD-Kalibrierung kurz telefonisch oder per Fax bei uns anzufragen. Sie bekommen dann umgehend eine Rückmeldung bezüglich Preis und Dauer der Kalibrierung durch unsere Techniker.

DKD-Kalibrierung für den Betonprüfhammer

 

Neue Beurteilung

Ihr Name:


Ihre Beurteilung: Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!

Bewertung: Schlecht           Gut

Bitte den unten dargestellten Code einfügen:



Tags:
Realisierung mit MySaleShop
Fair Tool & Chemie Handels Kg © 2019